Collegium Cellense - Die Kinder-Uni

Tobias Zetzsche von der CD-Kaserne (links), Tessa Twele (VHS) und Axel Lohöfener (Bürgerstiftung) testen schon einmal den Backpulver-Vulkan.

Kinder-Uni Semester wird frühzeitig beendet – Die Uniausweise behalten Gültigkeit für das nächste Semester

Die Celler Kinder-Uni ist mit der Förderung durch die Bürgerstiftung Celle seit Jahren ein Anlaufpunkt für viele wissbegierige Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren. Auch das diesjährige Frühjahrssemester erfreute sich höchster Beliebtheit, bis dies leider auf Grund der Corona-Ausbreitung ausgesetzt werden musste. Nun entschieden vhs Celle und CD-Kaserne die beiden letzten Vorlesungstermine (12. Mai 2020 und 16. Juni 2020) ausfallen zu lassen, um kein unnötiges Risiko für die jungen Student*innen einzugehen.

„Da coronabedingt nun insgesamt vier Vorlesungen ausfallen mussten bzw. müssen, haben wir uns etwas einfallen lassen“, versprechen die beiden Veranstalter Kai Thomsen, Geschäftsführer der CD-Kaserne und Tessa Twele, Fachbereichsleiterin der vhs. „Wir tauschen die Ausweise des aktuellen Semesters gratis gegen einen Ausweis für das Herbst-/Wintersemester. Die versäumten Themen werden wir nachholen und starten das neue Semester mit einem „Feuerwerk““, so die Macher der Kinderuni weiter. Der Ausweis kann zum Start des neuen Semesters gegen einen aktuellen Ausweis getauscht werden, alternativ kann dieser auch in der CD-Kaserne gegen einen Gutschein im Wert von 4,00€ getauscht werden.

Die Veranstalter hoffen auf Verständnis der Eltern und jungen Studentinnen und Studenten in der aktuellen Situation und bittet alle Interessierten darum nach den Sommerferien in der Presse auf Hinweise zu achten, wann das neue Kinder-Uni-Semester startet.

Im Frühjahr 2020 startet das neue Programm der Celler Kinder-Uni mit einer großen Eröffnungsveranstaltung am Sonntag, den 26. Januar, bei der die ganze Familie lernen und staunen kann. Seit 2009 richten die vhs Celle und die CD-Kaserne gemeinsam die Kinder-Uni aus. „Die Türen der Vorlesungen stehen für jeden offen, der interessiert ist. Also schnappt euch euren besten Freund oder eure beste Freundin, eure Eltern oder Großeltern und besucht gemeinsam die Eröffnungsveranstaltung unserer Kinder-Uni“, so lautet die gemeinsame Einladung der beiden Ausrichter.

Bürgerstiftung als wichtige Unterstützung
Die Bürgerstiftung Celle stellt bei diesem Projekt eine wichtige Unterstützung dar, die schon auf langjähriger Zusammenarbeit beruht. „Ist unsere Welt zu komplex, zu kompliziert, zu undurchsichtig, um sich darin zurechtfinden zu können? Fast alle werden das so sehen. Unsere Kinder auch? Sie sind neugierig, freuen sich auf das Neue, wollen entdecken. Besonders außerhalb der Schule und des Elternhauses. Da kommt die Kinder-Uni gerade richtig. Dort können sie erfahren, wie selbst schwierige wissenschaftliche Themen zu begreifen sind. Wenn man die Dinge getreu dem Wort von Einstein „so einfach wie möglich macht, aber nicht noch einfacher.“ Das machen die Dozenten und Dozentinnen der Kinder-Uni ganz hervorragend und da macht die Bürgerstiftung gerne mit.“, so Axel Lohöfener, 1. Vorsitzender der Bürgerstiftung Celle. Im neuen Semester bekommen unsere kleinen Studenten beispielsweise die Möglichkeit, herauszufinden, wie ein Gerichtsverfahren eigentlich abläuft oder was wir alles von Pflanzen lernen können.

Ein echter „Universitätsausweis“
Alle, die ihr Wissen neben der Schule noch erweitern möchten, können bei den Vorlesungen in der CD-Kaserne spielerisch und verständlich etwas dazu lernen. Die Kinder-Uni arbeitet wie eine Universität – jedoch ohne Zulassungsbeschränkungen, hat eine große Eröffnungsveranstaltung für die ganze Familie und fünf weitere Vorlesungen in diesem Semester.Außerdem gibt es einem echten „Universitätsausweis“. Mit diesem Ausweis ist der Zutritt zu sämtlichen Vorlesungen des Frühjahrssemesters 2020 möglich. Dieser ist für 10 Euro bei der vhs Celle, Trift 20, 29221 Celle und in der Verwaltung der CD-Kaserne gGmbH, Hannoversche Straße 30B, 29221 Celle erhältlich. Der Ausweisverkauf hat bereits begonnen.

Wer erstmals in die Welt der Kinder-Uni „Collegium Cellense“ hineinschnuppern möchte, kann an der Tageskasse einen Einzelausweis für 2 Euroerwerben. Ausgenommen die Eröffnungsveranstaltung, bitte beachten Sie hier die separaten Ticketinformationen.

Programm der Kinder-Uni „Collegium Cellense“ auf einen Blick:

Semester-Start mit großem Spezial: Die Physikanten “Heiß! Die Klima-Show”. Auch dieses Semester der Kinder-Uni beginnt wieder mit einer Spezial-Vorlesung für die ganze Familie. In der neuen Klima-Show mit den Physikanten entdecken alle jungen Studentinnen und Studenten, zusammen mit ihren Familien, am Sonntag, 26. Januar, von 16 bis 17 Uhr wie unterhaltsam Naturwissenschaft sein kann! Wenn die Physikanten die Bühne betreten, wird Physik so witzig wie eine Comedy-Show. Ein toller Start ins neue Kinder-Uni-Semester, aber auch eine spannende, unterhaltsame Show für die ganze Familie. „Bei uns lernen Interessierte bei einer Vorstellung mehr über Physik als sie je in ihrer Schulzeit vergessen konnten“, sagt Diplomphysiker Marcus Weber, Kopf und Gründer der Physikanten und Co., mit einem Augenzwinkern. Im 20-köpfigen Team bilden Physiker, Comedians, Musiker, Schauspieler und Veranstaltungstechniker die explosive Mischung: Aufsehen erregend und äußerst unterhaltsam.

Tickets für diese Veranstaltung erhalten Sie im Vorverkauf für 8,90€ (inklusive Gebühr) (Tageskarten: 9,00€). Studenten und Studentinnen des Collegium Cellenses erhalten bei Vorlage des Semesterausweises je eine kostenlose Eintrittskarte zu der Eröffnungsveranstaltung im Ticketshop der CD-Kaserne gGmbH. (nur im Vorverkauf)

Weitere Vorlesungen:

Dienstag, 11. Februar, 16.30 bis 17.30 Uhr:
Vorlesungsthema: Wozu brauchen wir Gerichte und wie läuft ein Gerichtsverfahren ab?
Von: Dr. Rainer Derks, Richter am Oberlandesgericht
Ort: OLG Celle, Schlossplatz 2 (bitte kommt – wenn möglich – schon um 16:15 Uhr.)
In Deutschland gibt es z. B. Amtsgerichte, Landgerichte und Oberlandesgerichte, den Bundesgerichtshof und das Bundesverfassungsgericht. Aber welches Gericht ist eigentlich wofür zuständig? Wie läuft eine Gerichtsverhandlung ab und welche Rechte haben Angeklagte und Zeugen? Welches Gericht überprüft die Entscheidung eines anderen Gerichts und was passiert, wenn jemand verurteilt worden ist? Diese und viele andere spannenden Fragen wollen wir beantworten.

Dienstag, 17. März, 16.30 bis 17.30 Uhr -ausgefallen-
Thema: Feuerwerk – wie funktioniert das eigentlich?
Von: Keven Becker, Pyrotechniker, Katastrophenschutz Niedersachsen
Ort: CD-Kaserne
Ihr kennt es von Silvester oder auch von Schützenfesten: Den Abschluss bildet immer ein Feuerwerk. Bunte Raketen schießen in den Himmel und wir stehen unten und staunen. Warum fliegt eine Feuerwerksrakete überhaupt? Wie kommt es zu den farbenfrohen Lichtern am Himmel und – warum sehen wir manchmal Punkte, manchmal Sterne oder andere Formen? Wer denkt sich das eigentlich aus? Und wie bekommt man es hin, dass ein Feuerwerk genau passend zum Takt der Musik gezündet wird?

Dienstag, 21. April, 16.30 bis 17.30 Uhr -ausgefallen-
Vorlesungsthema: Was können wir von Pflanzen lernen?
Von: Prof. Dr. Robert Hänsch, Institut für Pflanzenbiologe, TU Braunschweig
Ort: CD-Kaserne
Pflanzen leben auf dieser Erde seit vielen Jahren und damit deutlich länger als wir Menschen. Für Probleme wie Verteidigung, Sauberkeit oder Recycling müssen auch Pflanzen und Tiere eine Lösung finden. Ihre Tricks dabei können wir Menschen nutzen. Das nennt man Bionik. Bionik ist der Wissenschaftszweig, der Ideen aus der Natur auf unser tägliches Leben überträgt, zum Beispiel den Lotuseffekt: Die Blätter der Lotusblume reinigen sich selbst, das haben Wissenschaftler auf Oberflächen wie Waschbecken übertragen. Dann muss man weniger putzen. Die Fähigkeiten von Pflanzen sind unglaublich. Wie können sie in der sich veränderten Umwelt bestehen?
Das erfahrt ihr hier…

Dienstag, 12. Mai, 16.30 bis 17.30 Uhr -ausgefallen-
Vorlesungsthema: Wie teilt man gerecht?
Von: Ana Laura Edelhoff, Philosophin, Universität Oxford
Ort: CD-Kaserne

Stellt euch eine (sehr, sehr leckere!) Schokotorte vor. Sie unter mehreren Personen aufzuteilen ist gar nicht so einfach. Denn dafür gibt es mehrere Möglichkeiten: Bekommen alle genau gleich viel? Oder erhält der Fleißigste am meisten? Vielleicht sollte aber derjenige das größte Stück essen dürfen, der es am nötigsten hat?ir stellen euch verschiedene Lösungen vor und überlegen gemeinsam, welche Vor- und Nachteile es gibt. Dabei lotet ihr eine der wichtigsten Fragen der Philosophie aus: Was ist gerecht?

Dienstag, 16. Juni, 16.30 bis 17.30 Uhr -fällt aus-
Vorlesungsthema: Aus der Arktis zurück … Ein spannender Expeditionsbericht
Von: Friederike Krüger, Lehrerin, Teilnahme an der Expedition des Forschungsschiffs ‚Polarstern‘
Ort: CD-Kaserne

Im September 2019 startete die größte Nordpol-Expedition aller Zeiten. Ein Jahr lang wird das deutsche Forschungsschiff Polarstern quer durch die zentrale Arktis driften. Der Eisbrecher lässt sich in einer bis zu 1,50 Meter dicken Eisscholle festfrieren und mit dem Meereseis durch das Nordpolarmeer treiben.
Rund 600 Menschen aus 17 Nationen nehmen an der „Mosaic“-Expedition unter Leitung des Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut teil. Ziel ist, so viele Daten wie möglich zu gewinnen, um zu einem Meilenstein der Klimaforschung zu werden.
Mit dabei war für sechs Wochen Friedericke Krüger, eine Erdkundelehrerin aus Hannover. Sie hat Eisbärenmütter mit ihrem Nachwuchs in freier Wildbahn gesehen und Polarlichter in den verschiedensten Farben … Wir werden von ihren einzigartigen Erfahrungen, einmaligen Bildern, spannenden Berichten gefesselt sein.

Zurück