Schreibwerkstatt

Schreibwerkstatt

Im kommenden Jahr wird die Stadt Celle 725 Jahre jung. Ein Grund zum Feiern. Und ein Grund, die Stadtgeschichte zu reflektieren. Ein Beitrag hierzu soll der Schreibwettbewerb sein, zu dem die Cellesche Zeitung, die Stadt Celle und die Bürgerstiftung in diesem Jahr aufrufen.


Er ist aufgeteilt in zwei Gruppen: Jugendliche von 15-18 Jahre und Erwachsene (älter als 18 Jahre). Während die Jugendlichen ein Bild des künftigen Celles im Jahr 2050 beschreiben sollen, ist das Hauptthema des Wettbewerbes, einen Kurzroman zu schreiben, dessen Protagonist eine historische Figur der Celler Stadtgeschichte ist. Sie kann tatsächlich gelebt haben oder sie ist frei erfunden. Die Geschichte kann im 14. Jahrhundert spielen oder im 20. Jahrhundert, während der Reformation oder im Nationalsozialismus. Das Thema ist völlig frei.
Eine Experten-Jury wird Ende des Jahres alle Einsendungen sichten und bewerten. Ihre Geschichte sollte 8-12 Seiten DINA4 umfassen und im 1,5 spaltigen Zeilenabstand in 12 Punkt-Schrift geschrieben sein. Abgabetermin für die Kurzgeschichten ist der 31. Oktober. Alle Teilnehmer werden zudem die Gelegenheit bekommen, an Workshops zur Celler Stadtgeschichte und zum Schreiben teilzunehmen. 
Weitere Einzelheiten können dem Flyer entnommen werden.

PDF iconFlyerSchreibwettbewerb.pdf